Das Kochfeld

Wie wollen Sie kochen? Konventionell? Mit Gas? Mit einem Induktionskochfeld? Der Markt hält viele Möglichkeiten und viele Extras bereit. So gibt es beispielsweise Kochfelder mit integrierten WOK-Platten und andere Sonderformen. Wichtig ist hierbei Ihre bevorzugte Art des Kochens. Darüber hinaus sind Größe und Aufteilung der Kochzonen zu beachten.

Der Klassiker

Das Elektrokochfeld, heute in der Regel als Ceranfeld ausgelegt, gehört zu den populärsten Kochfeldern und bietet einen hervorragenden Komfort. Der Nachteil ist hierbei, dass die Hitze nicht genau dosiert werden kann. Im Gegensatz zu Gas und Induktion halten die Felder zudem die Hitze und sind somit nicht direkt mit dem Ausschalten inaktiv.

Gaskochfelder

Nicht umsonst kochen viele Profis mit dem Gasherd. Er liefert eine direkte Hitze, die sich genau dosieren lässt. Nachhitze - wie beim klassischen Elektroherd - gibt es hierbei nicht. Vom schnellen Aufkochen bis zum leichten Köcheln bietet der Gasherd eine perfekte Hitzedosierung.
Die Hitze lässt sich hierbei stufenlos regeln. Die Gasflamme passt sich jeder Topf- und Topfbodenform an. Zudem entfällt die Aufheizzeit, was Energie einspart.

Kalte Platten, heiße Töpfe

Induktionsherde vereinen die Vorteile des Gasherds mit der Sauberkeit des Elektrofelds. Das Prinzip der Induktion basiert auf einem magnetischen Wechselfeld. Das Wechselfeld induziert einen Strom im Boden der Töpfe, der als Kurzschluss wirkt. Durch den elektrischen Widerstand des Topfbodens wird der induzierte Strom in Wärme umgewandelt. Einzige Voraussetzung: Die Töpfe müssen einen ferromagnetischen Boden haben.

Da bei Induktionskochfeldern nicht nur der Boden des Kochtopfes sondern auch dessen Seitenwände erhitzt werden, verteilt sich die Wärme besser. Darüber hinaus lässt sich durch die kurze Reaktionszeit der Kochvorgang genauer abmessen als bei einem herkömmlichen Elektroherd. Die Kochfläche bleibt neben dem Topf kühl. Aus diesem Grund können Lebensmittelreste nicht auf dem Kochfeld neben dem Topf einbrennen. Eine Induktionskochfläche heizt nur, wenn ein Kochgefäß darauf steht. Die Kindersicherung ist also weitgehend integriert.