Teppan Yaki: Das etwas andere Grillvergnügen

Haben Sie schon einmal mit dem Teppan Yaki gekocht? Sie kennen diese „Eisenplatte“ vielleicht aus japanischen Restaurants, in denen die Gerichte mit kleinen künstlerischen Showeinlagen vor den Augen der Gäste zubereitet werden. Für das Kochen mit dem Teppan Yaki brauchen Sie weder Pfanne noch Topf. Die Speisen werden direkt auf der Platte gebraten oder gedämpft. Neben Gemüse und Fleisch können Sie hier sogar Desserts zubereiten.

Die japanische Grillplatte besteht meist aus Edelstahl und hat einen Rand, der wie eine Rinne aussieht. Durch diese Rinne wird verhindert, dass die Wärme auf die benachbarte Arbeitsplatte überschlägt. Außerdem fängt sie Fett und Speisereste auf.  

Ein echter Blickfang und ein besonderes Highlight auch für Gäste.

Eigenschaften des Teppan Yaki:

  • Sie können die Temperatur nach Wunsch regulieren. Der Grill hat einen Grad-Schalter, an dem Sie einfach die Hitze einstellen.
  • Sie können Gerichte fettreduziert und schonend zubereiten. Vitamine bleiben so erhalten und auch der Geschmack bleibt natürlich und aromatisch.
  • Bei Fleischgerichten müssen sie nicht auf die Größe der Pfanne achten. So ergeben sich mit der Grillplatte ganz neue Rezeptideen. Darüber hinaus erhalten Fleischgerichte eine leckere Kruste, die so beim normalen Braten nicht entsteht.